089 / 21114 - 302 info@meinfinanzcoach.de
Jetzt kostenlos beraten lassen Termin ausmachen

Herr M hat sein Unternehmen für 5 Mio. € verkauft. Er will nun mit seiner Frau unabhängig von einem Arbeitseinkommen leben. Herr M ist 55 Jahre alt.

Die Idee von Herrn M ist es, das Geld einem Vermögensverwalter anzuvertrauen. Dieser soll dann 3% jährlich nach Steuern erwirtschaften. Die 3% hält Herr M für realistisch, deshalb hat er auch 3% genannt. Das sind dann 150 T€ nach Steuern pro Jahr, um davon zu leben.

Problem Nr. 1: Der Vermögensverwalter fragt nicht nach den gewünschten regelmäßigen und außerordentlichen Ausgaben in den nächsten Jahren. Problem Nr. 2: Die Schwankungen des Kapitalmarktes müssen so ausgeglichen werden, dass die Entnahmen nicht zum falschen Zeitpunkt stattfinden, d.h. wenn das verwaltete Vermögen gerade nach unten schwankt.

Der Vermögensverwalter wird also eher ein risikoarmes Portfolio und damit ein Portfolio mit geringer Renditeerwartung verwalten, um dem vermuteten Entnahmeverhalten seines Kunden gerecht zu werden.

Wir haben mit Hilfe unserer strategischen Vermögensplanung (SVP) einen Finanzplan erstellt. Indem wir uns intensiv mit den Eheleuten M über deren Leben in den nächsten Jahrzehnten beim Finanzcoaching unterhalten haben. Nachdem wir dies schon selbst Jahrzehnte lang tun, haben wir sehr viel Wissen darüber, wie realistisch diese Vorstellungen sind. Anhand der dann vorliegenden und sehr wahrscheinlichen Entnahmen haben wir Summen gebildet, und entsprechende Anlagehorizonte zugeordnet.

So kamen wir in der Summe auf 7 unterschiedlich zu verwaltende Vermögen mit unterschiedlichen Anlagehorizonten. Der längste Anlagehorizont lag dabei bei über 25 Jahre in der Zukunft. Dann haben wir für jeden der 7 Anlagehorizonte 1-3 Vermögensverwalter gesucht, die aus unserer Sicht diese Herausforderung am besten meistern können. Denn nicht jeder Vermögensverwalter kann alle Herausforderungen gleich gut meistern. Im Ergebnis kann Familie M jetzt zu jeder Zeit ruhig schlafen, da sie wissen, dass das Geld das Sie benötigen sicher ist und dass das Geld dass Sie gerade nicht benötigen Rendite erschafft. Die vielen Vermögensverwalter werden von MLP alle 3 Monate überwacht, ob Sie die versprochene Leistung auch erbringen oder nicht. Familie M und ich unterhalten uns in der Regel nur darüber, ob es Änderungen bei den Entnahmen gibt.

Nicht weiter aufführen möchte ich ergänzend Lösungen über z.B. steuerlich geförderte Versicherungslösungen, oder über Immobilieninvestments, die lebenslange Einnahmen sicherstellen sollen.

Teile diesen Beitrag